Du befindest dich hier: Startseite > Nachhilfe > AGB

AGB

Inhaltsverzeichnis
Art.1 Anwendungsbereich, allgemeine Bestimmungen und Definitionen
Art. 2 Vertragsverhältnis eselsbrücke zu Schüler
Art.3 Vertragsverhältnis eselsbrücke zu Lehrer
Art.4 Ausschluss der Haftung
Art.5 Inkasso
Art.6 Besondere Bestimmungen für QV/LAP Vorbereitungskurse - wird zur Zeit nicht durchgeführt
Art. 7 Anwendbares Recht und Gerichtsstand


Die untenstehenden AGB sind Bestandteil der mit education plus GmbH geschlossenen Verträge.
Art.1 Anwendungsbereich, allgemeine Bestimmungen und Definitionen

1. Die vorliegenden AGB regeln die Vertragsbeziehungen zwischen education plus GmbH (nachfolgend eselsbrücke genannt) und den Schülern (m/f) (nachfolgend Schüler genannt) und den Nachhilfe-Lehrern (m/f) (nachfolgend Lehrer genannt).
2. Von den AGB abweichende Regelungen und Bedingungen sind nur verbindlich, wenn diese ausdrücklich und schriftlich vereinbart wurden.
3. Das Verhältnis zwischen dem Lehrer und dem Schüler unterliegt nicht der Aufsicht von eselsbrücke.
4. Der Betrieb kann vorübergehend eingestellt oder ganz beendet werden. Die Rückzahlung ausstehender Beträge (unverzinst), erfolgt dann innert 30 Tagen.
5. Der Lehrer unterrichtet den Schüler im Namen von eselsbrücke.
6. Eine Nachhilfe-Lektion dauert 45 minuten.
7. Der Lehrer sendet per Ende Monat die Anzahl gelesteter Nachhilfe-Stunden an eselsbrücke inkl. einer kurzen Zusammenfassung der Lektionenen und erhält seinen Lohn dann innert 10 Arbeitstagen.

Art. 2 Vertragsverhältnis eselsbrücke zu Schüler

1. Als Schüler gelten natürliche und juristische Personen, welche die Dienste von eselsbrücke in Anspruch nehmen.
2. Die erste Lektion (Probelektion) ist für den Schüler kostenlos.
3. Eine bereits erfolgte Anfrage kann vom Schüler jederzeit per Mail zurückgezogen werden.
4. Dem Schüler steht es jederzeit offen, vom Unterricht zurück zu treten oder zu einem anderen Lehrer zu wechseln.
5. Der Schüler erklärt sich einverstanden, dass seine Angaben von eselsbrücke gespeichert, verarbeitet und an Lehrer zwecks Vermittlung weitergegeben werden. Die Daten werden vertraulich behandelt und nicht an unbeteiligte Dritte weitergegeben.
6. Die Anmeldung oder Anfrage eines Schülers kann jederzeit ohne Angabe von Gründen zurückgewiesen werden.
7. Der Schüler behandelt die ihm von eselsbrücke zur Verfügung gestellten Unterlagen vertraulich und beachtet ein allfälliges Copyright. Bei Missbrauch kann Schadensersatz gefordert werden.
8. Sollte der Nachhilfeunterricht weniger als 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin abgesagt werden seitens des Schülers, wird der Lehrer vom Schüler für die Umtriebe und die Vorbereitungszeit mit einem vollen Lektionen-Ansatz vergütet.
9. Der Schülervertrag (ist im persönlichen Loginbereich auf www.eselsbruecke.ch ersichtlich) ist Teil dieser AGB.

Art.3 Vertragsverhältnis eselsbrücke zu Lehrer

1. Dem Lehrer steht es offen, jederzeit den Unterricht zu beenden oder den Schüler an einen anderen Lehrer zu verweisen.
2. Der Lehrer ist Berufs- und nicht-berufsunfall versichert sobald er einen schüler betreut.
3. Der Lehrer behandelt die ihm von eselsbrücke zur Verfügung gestellten Unterlagen vertraulich und beachtet ein allfälliges Copyright. Bei Missbrauch kann Schadensersatz gefordert werden.
4. Die bei der Anmeldung eingegebenen Daten und die IP-Adresse der Lehrer werden zwecks Vermittlung und Sicherheit gespeichert. Sobald ein Lehrer per Mail oder Briefpost seine Kündigung bekannt gibt, werden sämtliche Daten dieses Lehrer (inkl. allfälligem Foto und CV) innerhalb 5 Werktagen aus der Datenbank unwiderruflich gelöscht. Dies gilt, sofern der Lehrer eselsbrücke keine Geldbeträge mehr schuldet.
5. Nach drastischen oder mehrmaligen Beschwerden seitens von Schülern, steht es eselsbrücke offen, den entsprechenden Lehrer aus der Datenbank zu entfernen.
6. Eselsbrücke zahlt dem Lehrer ab dem gesetzlichen Freibetrag Sozialversicherungsabgaben ein.
7. Zeit, Ort und Anzahl der Nachhilfe-Lektionen werden in der Regel bilateral zwischen Schüler und Lehrer geregelt.
8. Für die erste Lektion (Kennenlernlektion) wird der Lehrer mit CHF 20 vergütet.
9. Der Lehrervertrag für jeden seiner Schüler (ist im persönlichen Loginbereich auf eselsbrückech ersichtlich) ist Teil dieser AGB.

Art.4 Ausschluss der Haftung

eselsbrücke kann insbesondere nicht haftbar gemacht werden bei

1. Einfluss höherer Gewalt oder Betriebsstörungen, welche die Vermittlung verhindern.
2. fehlerhaften Angaben auf der Homepage oder irrtümlich falsch weitergeleiteten Daten aller Art.
3. unmöglicher Vermittlung eines Lehrers an einen Schüler.
4. dem Entstehen von Schäden durch ausgefallene Nachhilfe-Lektionen oder getroffenen Vereinbarungen zwischen Schüler und Lehrer, die nicht eingehalten werden können, wie zum Bsp. Ziel-Notendurchschnitt, selbst festgesetzte Mindestanzahl an erteilten Unterrichtsstunden oder Ähnlichem.
5. Unfällen während der Unterrichtslektionen oder auf dem Weg dorthin.
6. unsittlichem Benehmen eines Lehrer und / oder eines Schülers vor, während oder nach den Nachhilfe-Lektionen.
7. der Planung oder Ausführung strafrechtlich relevanter Taten.

Art.5 Inkasso

1. Die Bezahlung der Nachhilfe-Lektionen erfolgt vom Schüler an eselsbrücke
2. Die Rechnung und die Zusammenfassung der Lektionen werden per Ende Monat an den Schüler versandt.
3. Folgende Mahngebühren werden erhoben: 2. Mahnung / 2. Zahlungserinnerung: CHF 20.-.

Art. 7 Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen und sämtliche vertraglich geregelten Verbindlichkeiten unterstehen Schweizerischem Recht.

Der Gerichtsstand ist Adliswil.

Adliswil, Stand per 12.05.2016, Version 2.1.

AGB Version 1.8. gültig bis 15.08.2017